Winter

Werden Sie zum Entdecker: Schneeschuhwandern am Monte Bondone

Werden Sie zum Entdecker: Schneeschuhwandern am Monte Bondone

Schneeschuhwandern am Monte Bondone heißt, abseits ausgetretener Pfade eine stille, zauberhafte Landschaft zu erleben

Wandern ist am Monte Bondone nicht auf den Sommer beschränkt. Auch im Winter kann man ihn per pedes entdecken, alles was es dazu braucht, ist ein Paar Schneeschuhe. Und glauben Sie uns: Schneeschuhwandern am Monte Bondone ist ein fast schon magisches Vergnügen.

Auf den Routen, die oft den Wanderwegen im Sommer folgen, kann man die Stille des Winters genießen und den Zauber eines verschneiten Waldes entdecken. Dies alles, während man den Kreislauf in Schwung bringt und etwas für seine Fitness tut. Die schönsten Wanderungen führen übrigens auf die Cima della Rosta, zur Bocca di Vaiona, auf die Cima Cornetto oder – sommers wie winters ein Klassiker – auf einen Rundgang über die Viote.

All diese Wanderungen sind leicht und lohnend, nur der Weg auf die Cima Cornetto ist einer, der es in sich hat. Deshalb sollte man sich vor Aufbruch stets über die Verhältnisse erkundigen, am besten bei den Langlauflehrern in Viote.

Wer also Stille, Abgeschiedenheit und Ruhe sucht und in die Magie eines Winters in den Bergen eintauchen möchte, hat dazu die Möglichkeit: beim Schneeschuhwandern am Monte Bondone.